· 

Beten in Zeiten von Corona

Pfarrei St. Michael lädt zu alternativen Begegnungen im Gebet

„Mit Gott und den Mitmenschen im Gebet verbunden bleiben“, das will Pfarrer Christian Becker aus der Katholischen Kirchengemeinde St. Michael in Duisburg-Meiderich auch in Zeiten von Corona und der damit verbundenen Schließung aller Kirchen auf seinem Pfarrgebiet. Er und sein Pastoralteam laden deshalb seit dem 18. März zu ungewöhnlichen Zusammenkünften im Gebet ein.

Sonntags Beten vor der Herz Jesu Kirche

Auch wenn die Kirchen für Gottesdienstbesucher in der ganzen Pfarrei St. Michael in nächster Zeit wegen der Coronakrise geschlossen bleiben, gibt es ab sofort jeden Sonntag von 15.00 bis 17.00 Uhr vor der katholischen Herz Jesu Kirche an der Brückelstraße 83 in Meiderich die Möglichkeit, zu beten und eine Kerze zu entzünden. Hierzu wird Gemeindereferentin Christa Scholten-Herbst vor der Kirche Kerzenständer aufstellen. Auch für passende Kerzen hat sie gesorgt. Man habe sich ganz bewusst für den Sonntagnachmittag als sonntägliche Gebetszeit vor der Kirche entschieden, um den Fernseh- und Radiogottesdiensten am Vormittag keine Konkurrenz zu machen, erläutert Christa Scholten-Herbst die Idee.

Hier können ab sofort jeden Sonntag Nachmittag Gebete gesprochen und Kerzen entzündet werden. Foto: Christa Scholten-Herbst
Hier können ab sofort jeden Sonntag Nachmittag Gebete gesprochen und Kerzen entzündet werden. Foto: Christa Scholten-Herbst

Fürbitt-Aktion „Licht sein für Andere“

Fürbitten werden üblicherweise im Gottesdienst gemeinsam gebetet. Da der grassierende Coronavirus dies aber derzeit unmöglich macht, geht die Pfarrei St. Michael nun andere Wege, um die Fürbitten und Gebetsanliegen der Menschen vor Gott zu tragen. Gemeindereferent Torben Anthony bietet an, dass man ihm die eigenen Fürbitten oder Gebetsanliegen per E-Mail oder telefonisch anvertraut, damit er diese jeweils abends um 18.00 Uhr in der St. Michael Kirche stellvertretend für die Gläubigen sprechen und dabei jeweils eine Kerze entzünden kann. Alle brennenden Kerzen des jeweiligen Tages werden anschließend von ihm fotografiert und zusammen mit einem Gebetsimpuls auf der Facebookseite von St. Michael veröffentlicht. Die Kontaktdaten von Torben Anthony lauten: torben.anthony@bistum-essen.de oder Tel.: 0203 450 630

Jeden Abend um 19.00 Vaterunser-Gebet

Und dann gibt es da noch die schöne Initiative der Oberhausener Pfarrei St. Pankratius, zu der nun auch Pfarrer Christian Becker aus Duisburg-Meiderich einlädt: Das gleichzeitige abendliche Entzünden einer Kerze auf der Fensterbank bei sich zuhause jeweils um 19.00 Uhr, verbunden mit dem Beten des Vaterunser. Das kann jeder für sich allein oder im Kreis seiner Familie tun mit dem Wissen, dass es viele gibt, die zum selben Zeitpunkt das Gleiche tun. „Damit setzen wir ein Zeichen, dass das Gebet uns tatsächlich über alle konfessionellen Grenzen hinweg verbindet – mit Gott und mit unseren Mitmenschen“, betont Pfarrer Becker. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0