· 

In den Sommerferien Aktionen vor der Haustür

Durch Corona können keine Freizeiten außerhalb der Stadt angeboten werden

Foto: Pixabay
Foto: Pixabay

Eigentlich fahren jedes Jahr in den Sommerferien rund Tausend Kinder und Jugendliche aus Duisburg mit in katholische Ferienfreizeiten. Dank des ehrenamtlichen Engagements von jährlich mehr als Hundert Gruppenleiterinnen und -leitern aus dem BDKJ Stadtverband Duisburg haben sie in den letzten Jahren zahlreiche europäische Länder besucht und dabei viele wichtige neue Erfahrungen gemacht. Das ist in diesem Jahr wegen der Coronaeinschränkungen leider so nicht möglich. Dennoch wollen die im Bund der Deutschen Katholischen Jugend organisierten Duisburger Jugendverbände auch in diesem Sommer Ferienmaßnahmen anbieten. Auf große Fahrt können sie mit den Kids zwar nicht gehen, aber Spaß und Abenteuer kann man auch vor Ort und bei Tagesausflügen haben. Davon sind die BDKJ-Gruppenleiter überzeugt.

Auch Tagesausflüge stehen auf dem Programm

Tagesauflüge zum Beispiel in den Klettergarten sind auch in diesem Jahr drin.  I  Foto: A. Gahbauer in: Pfarrbriefservice
Tagesauflüge zum Beispiel in den Klettergarten sind auch in diesem Jahr drin. I Foto: A. Gahbauer in: Pfarrbriefservice

Ein Besuch im Klettergarten oder im Zoo, eine Rad- oder Wandertour zum Beispiel entlang des Rheins, Paddeln, Lagerfeuerabende, Basteln und Werken, das und vieles mehr erwartet Duisburger Kids bei den wohnortnahen Ferienfreizeiten des BDKJ in Duisburg. Auch der Bau von den gerade in Pfadfinder-Kreisen so berühmten Schwedenstühlen steht in so mancher Kleingruppe auf dem Plan. „Unser Ziel ist es, auch in diesem Jahr wieder trotz Corona möglichst vielen Kindern und Jugendlichen die Ferientage zu unvergesslichen Erlebnissen zu machen“, erklären stellvertretend für die vielen Gruppenleiterinnen und -leiter dieses Jahres Dana Hofmann und Jens Feldkamp.


Das Platzangebot an den verschiedenen Standorten ist allerdings coronabedingt deutlich geringer, als es sonst möglich wäre. Denn „die einzelnen Gruppen müssen sehr klein gehalten werden, um die notwendigen Hygienepläne einhalten zu können“, betont Henning Gerlach, Geschäftsführer des BDKJ Stadtverband Duisburg.
Was im Einzelnen wo angeboten wird und wie man sich hierzu anmelden kann, das können Eltern für ihre Kinder in der BDKJ-Stadtstelle unter der Rufnummer 0203 – 44 010 44 erfragen. Der Kostenrahmen für die Ferienfreizeiten wird so gestaltet sein, dass sich möglichst auch Familien mit kleinem Budget die Anmeldung ihrer Kinder leisten können.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0