· 

Barock trifft Moderne beim nächsten "Konzert am Sonntag"

V.l.: Thorsten Töpp und Ludger Schmidt l  Foto: Dirk Grobelny
V.l.: Thorsten Töpp und Ludger Schmidt l Foto: Dirk Grobelny

Am kommenden Sonntag, 12. Mai findet um 18 Uhr wieder in St. Ludger am Ludgeriplatz das „Konzert am Sonntag“ statt: Cellist Ludger Schmidt und Gitarrist Thorsten Töpp laden die Gäste diesmal auf eine Klangreise ein, in der sich barocke Klänge mit modernen Sounds mischen.

 

Schmidt und Töpp sind ein eingespieltes Duo, sie schaffen intensive und ausdrucksstarke Klanggebilde durch subtilen Einsatz elektronischer Mittel. Ihre Soundscapes erinnern zuweilen an Filmmusiken voller Gesten und Anspielungen. Zwischen diesen Stücken bringen sie aber auch ganz pur Sätze von J.S. Bach, Vivaldi, Dowland und Cherubini zu Gehör. Ein faszinierender Mix aus Alt und Neu!


In der Reihe stellen sich jeden Sonntag Künstler*innen mit Musik zwischen Tradition und Neuartigem vor. Der Eintritt ist frei, die Künstler bitten um angemessene Spenden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0