TElefonseelsorge 0800 1110111

Duisburg Mülheim Oberhausen

Die TelefonSeelsorge Duisburg Mülheim Oberhausen mit ihren rd.130 ehrenamtlichen Mitarbeitenden wird ausschließlich aus zweckgebundenen Mitteln der evangelischen und katholischen Kirche finanziert. Sie ist eine von 105 TelefonSeelsorgestellen in Deutschland, die nach sehr ähnlichen Standards arbeiten. Hierzu gehören Anonymität, 24-Stunden-Präsenz, Wertschätzung, „zugewandtes Zuhören“ und eine „Beziehungsgestaltung auf Ohrenhöhe“.

 

Anrufe unter den Rufnummern 0800 1110111 und 0800 1110222 sind anonym, vertraulich und kostenfei. Die Deutsche Telekom trägt alle Anrufkosten.

Im Bereich Duisburg, Oberhausen und Mülheim wurden im vergangenen Jahr über 16.000 Anrufe verzeichnet. Mehr als 60 % der Anrufer leben allein.

ChatSeelsorge soll ausgebaut werden

Hinzu kommen hunderte von E-Mails, das gerade von der jüngeren Generation immer stärker genutzte Medium auch in persönlichen Lebenskrisen.

 

Die sog. ChatSeelsorge soll nun weiter ausgebaut werden. Hierzu hat der Förderverein der Telefonseelsorge jüngst einen Spendenaufruf gestartet.


TelefonSeelsorge-Leiter Olaf Meier erläutert  Ende 2018 im Interview mit Studio 47 die Arbeit der TelefonSeelsorge und die Anforderungen an eine ehrenamtliche Mitarbeit.

Ein weiteres ausführlicheres Interview über 30 Minuten gab Olaf Meier im Frühjahr 2019 in der Sendung "Spruchreif"