Für die gute Sache

Ausschreibung „Preis für Toleranz und Zivilcourage“ 2023
Für die gute Sache · 19. September 2022
Das Duisburger „Bündnis für Toleranz & Zivilcourage“ schreibt auch in diesem Jahr wieder seinen gleichnamigen Preis aus, mit dem Menschen geehrt werden sollen, die sich durch ihr persönliches Engagement in besonderer Weise für ein von Toleranz und Zivilcourage geprägtes Zusammenleben in Duisburg einsetzen. Vorschläge können ab sofort bis 10. November eingereicht werden.

Auch Lehrer griffen in die eigene Tasche
Für die gute Sache · 19. September 2022
Eine zufriedene Bilanz trotz mancher Hürden zieht die Gemeindecaritas Duisburg-Nord für ihre spätsommerliche Schulmaterialien-Ausgabe. Andrea Ludwig, für Pastoral und die Caritas-Quartiersarbeit rund um Hamborn, Marxloh und Walsum zuständig, berichtete über die Ausgabe von weit über 2000 Heften, Stiften, Farbkästen sowie Bastelmaterialien an Schülerinnen und Schüler von 15 Grundschulen.

Bahnhofsmission sucht junge Leute für Freiwilliges Soziales Jahr
Für die gute Sache · 07. September 2022
Die ökumenische Bahnhofsmission Duisburg sucht wieder junge Menschen, die im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres Reisenden beim Umstieg helfen, Auskünfte geben, Hilfesuchende betreuen und auch Einblick in die Arbeit eines 40-Personen-Teams und die Verwaltung der Einrichtung bekommen möchten.

Sport bringt Menschen aller Nationen zusammen
Für die gute Sache · 06. September 2022
Draußen rumtoben, mit möglichst vielen Spielpartnern die eigenen Kräfte messen und neue Leute kennenlernen, besser kann man nach der bewegungsarmen Coronazeit den Spätsommer nicht verbringen. Das dachte sich auch die Veranstaltergemeinschaft aus der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit (CJZ), der jüdischen Gemeinde Duisburg-Mülheim-Oberhausen, der katholischen Pfarrei Liebfrauen, der evangelischen Gemeinde Alt-Duisburg und dem Landfermann-Gymnasium.

LEBEN TEILEN - Was bleibt? Bistumsweite Kunstaktion nimmt auf FrauenKirchenTag Fahrt auf
Für die gute Sache · 24. August 2022
Am 20. August hatte der kfd Diözesanverband Essen zum FrauenKirchenTag geladen. Thema war "Kraft schöpfen". Da passte die zum 1.9. startende bistumsweite Kunstaktion "LEBEN TEILEN - Was bleibt?" super. Also sind Lena Richter von der Werkkiste und Eva Wieczorek-Traut von der Stadtkirche schon vorab nach Bochum gefahren, um nicht nur die Idee vorzustellen, sondern auch gleich mit den Teilnehmerinnen erste Kunstwerke zu schaffen. Die Ergebnisse können sich echt sehen lassen!

Im Petershof können junge Leute ihre Sozialstunden ableisten
Für die gute Sache · 13. Juli 2022
Pater Oliver vom Marxloher Petershof stellt in Abstimmung mit der Jugendgerichtshilfe/Amtsgericht Hamborn die Ableistung von Sozialstunden nach dem Jugendstrafrecht im katholischen Sozialzentrum neu auf. "Petershofer Modell" heißt das Konzept, das vieles von dem aufgreift, was am Petershof schon seit Jahren praktiziert wird. Hierzu gehören Seminare ebenso wie Sozialstunden und Stadtteil-Arbeit.

Großes Dankeschön für gespendete Räder
Für die gute Sache · 12. Mai 2022
Die Duisburger Werkkiste und das Georgswerk Duisburg konnten bis heute schon über 50 gespendete und überholte Fahrräder an Geflüchtete in den beiden Duisburger Flüchtlingsunterkünften weitergeben. „Das ist ein wirklich tolles Zeichen der Solidarität und ein wichtiger Schritt, um die Mobilität der Menschen in den Unterkünften zu verbessern“, bedankten sich Norbert Geier von der Duisburger Werkkiste und Pater Oliver vom Georgswerk.

FASEL-Stiftung unterstützt  Duisburger Werkkiste und Hamborner Pfarrei St. Johann
Für die gute Sache · 05. Mai 2022
Am Dienstag, 3. Mai überreichte Oberbürgermeister Sören Link bei einem Empfang im Rathaus gemeinsam mit Reinhold Kube, Vorsitzender der Fasel-Stiftung, Spenden mit einer Gesamthöhe von über 25.000 Euro an Duisburger Vereine und Hilfsorganisationen. Auch die Duisburger Werkkiste und die Pfarrei St. Johann gehören zu den Begünstigen.

Verkehrssichere Fahrräder gesucht
Für die gute Sache · 20. April 2022
Die Radwerkstatt der Duisburger Werkkiste sucht gemeinsam mit dem Georgswerk Duisburg gut erhaltene und möglichst verkehrssichere Fahrräder für die geflohenen Menschen in den Übergangsunterkünften in Hamborn.

Stadtdechant beauftragt Regina Busch zum Dienst in der Notfallseelsorge
Für die gute Sache · 28. März 2022
Zwölf Monate hatte sich Regina Busch bereits im Jahr 2019 darauf vorbereitet, für Menschen in psychosozialen Notfällen da zu sein und sie qualifiziert in den ersten Stunden nach einem erschütternden Ereignis zu begleiten. Seit Frühjahr 2020 verstärkt die Leiterin eines Verbunds mehrerer Kindertagesstätten auch bereits das ehrenamtliche Team der ökumenischen Notfallseelsorge Duisburg. Nur auf ihre feierliche Beauftragung musste die 42-Jährige wegen Corona leider seit zwei Jahren warten.

Mehr anzeigen