Für die gute Sache

Großes Dankeschön für gespendete Räder
Für die gute Sache · 12. Mai 2022
Die Duisburger Werkkiste und das Georgswerk Duisburg konnten bis heute schon über 50 gespendete und überholte Fahrräder an Geflüchtete in den beiden Duisburger Flüchtlingsunterkünften weitergeben. „Das ist ein wirklich tolles Zeichen der Solidarität und ein wichtiger Schritt, um die Mobilität der Menschen in den Unterkünften zu verbessern“, bedankten sich Norbert Geier von der Duisburger Werkkiste und Pater Oliver vom Georgswerk.

FASEL-Stiftung unterstützt  Duisburger Werkkiste und Hamborner Pfarrei St. Johann
Für die gute Sache · 05. Mai 2022
Am Dienstag, 3. Mai überreichte Oberbürgermeister Sören Link bei einem Empfang im Rathaus gemeinsam mit Reinhold Kube, Vorsitzender der Fasel-Stiftung, Spenden mit einer Gesamthöhe von über 25.000 Euro an Duisburger Vereine und Hilfsorganisationen. Auch die Duisburger Werkkiste und die Pfarrei St. Johann gehören zu den Begünstigen.

Verkehrssichere Fahrräder gesucht
Für die gute Sache · 20. April 2022
Die Radwerkstatt der Duisburger Werkkiste sucht gemeinsam mit dem Georgswerk Duisburg gut erhaltene und möglichst verkehrssichere Fahrräder für die geflohenen Menschen in den Übergangsunterkünften in Hamborn.

Stadtdechant beauftragt Regina Busch zum Dienst in der Notfallseelsorge
Für die gute Sache · 28. März 2022
Zwölf Monate hatte sich Regina Busch bereits im Jahr 2019 darauf vorbereitet, für Menschen in psychosozialen Notfällen da zu sein und sie qualifiziert in den ersten Stunden nach einem erschütternden Ereignis zu begleiten. Seit Frühjahr 2020 verstärkt die Leiterin eines Verbunds mehrerer Kindertagesstätten auch bereits das ehrenamtliche Team der ökumenischen Notfallseelsorge Duisburg. Nur auf ihre feierliche Beauftragung musste die 42-Jährige wegen Corona leider seit zwei Jahren warten.

Petershof versorgt Flüchtlinge im Landschaftspark mit Kleidung
Für die gute Sache · 16. März 2022
Der Petershof wurde heute von der Stadt beauftragt, die Kleiderversorgung der ukrainischen Flüchtlinge in der Kraftzentrale im Landschaftspark zu organisieren.

Werkstattgespräche mit Landtagskandidaten
Für die gute Sache · 16. März 2022
Anlässlich des diesjährigen Josefstags und der bevorstehenden Landtagswahlen laden die Jugendberufshilfe Duisburger Werkkiste gemeinsam mit der katholischen Stadtkirche Duisburg am 25. und 30. März Landtagskandidaten aus dem Duisburger Norden zu zwei Werkstattgesprächen mit jungen Erwachsenen ein, die sich derzeit auf dem Weg in Ausbildung und Arbeit befinden. Erwartet werden Kandidaten aus dem Duisburger Norden von CDU, SPD, Grünen und FDP.

Duisburger Schulen demonstrieren für den Frieden
Für die gute Sache · 15. März 2022
„Pray for Ukraine“, „Stop War“ oder „Frieden für die Ukraine” – mit vielen selbstgemalten Transparenten haben am Montagmittag rund 5000 Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern in Duisburg bei einer der größten Demonstrationen in der Hafenstadt der vergangenen Wochen ein deutliches Zeichen gegen den Krieg in der Ukraine gesetzt.

"Duisburg hilft'"
Für die gute Sache · 14. März 2022
Die Duisburger Wohlfahrtsverbände haben in der vergangenen Woche im engen Austausch mit Oberbürgermeister Sören Link und mit Unterstützung der Sparkasse Duisburg ein Spendenkonto für Flüchtlinge aus der Ukraine eingerichtet. Auch der Caritas Verband Duisburg hat sich dieser Initiative angeschlossen.

Stadt Duisburg bittet um Angaben zu Hilfsangeboten für Ukraine-Flüchtlinge
Für die gute Sache · 03. März 2022
Vor dem Hintergrund der dramatischen Situation in der Ukraine bereitet sich auch die Stadt Duisburg auf eine Unterstützung für Geflüchtete vor. Zwar steht noch nicht fest, wie viele Menschen tatsächlich nach Duisburg kommen, doch werden jetzt schon verschiedene Hilfeleistungen initiiert.

Kinder und Jugendliche vereinsamen durch Pandemie
Für die gute Sache · 23. Februar 2022
Die Sozialpädagogin und Gestalttherapeutin Rosemarie Schettler, die seit vielen Jahren in der ökumenischen Telefonseelsorge Duisburg-Mülheim-Oberhausen (TS) unter anderen Aufgaben die Krisenbegleitung verantwortet, geht davon aus, dass es noch zu früh ist, um schon die Auswirkungen der Pandemie auf die Psyche von Kindern und Jugendlichen zu beurteilen. „Da kommt noch Einiges auf uns zu, vieles wird erst sichtbar werden, wenn die akute Phase der Pandemie überstanden ist,“ sagt sie.

Mehr anzeigen