Für die gute Sache

Schürt Corona zum Jahresende Lebenskrisen?
Für die gute Sache · 11. Dezember 2020
Das Team der ökumenischen Telefonseelsorge Duisburg Mülheim Oberhausen hat in diesem Jahr hautnah miterlebt, wie sehr die Pandemie die Menschen verunsichert. Ängste und Einsamkeit werden häufiger thematisiert als vor Corona, heißt es in einem Bericht der Telefonseelsorge. Das gelte vor allem auch für all jene, die in diesem Jahr zum ersten Mal angerufen haben, weil sie um ihr wirtschaftliches Überleben in dieser Zeit fürchten und nicht mehr weiter wissen.

Für die gute Sache · 01. Dezember 2020
Seit ein Team der Jugendberufshilfe Duisburger Werkkiste vor ein paar Wochen angefangen hat, für selbstgemachte bunte Seifen zu werben, die im Rahmen einer Challenge für mehr Solidarität zum Welttag der Armen verkauft werden, läuft die Bestellung wie geschmiert. Bis heute sind bereits 199 sogenannte "Seifenkistne" geordert worden. Das Projektteam hofft nun auf weitere 199 Aufträge bis zum 16. Dezember. Ausgeliefert wird bis einen Tag vor Weihnachten.

Für die gute Sache · 27. November 2020
Das Bistum Essen hat eine Challenge zum „Welttag der Armen“ ausgerufen. Teilnehmende Gemeinden erhielten ein Startkapital von 50 Euro, das es im Projektzeitraum nun zu vermehren gilt. Die Pfarrei St. Michael, in Kooperation mit der Gemeindecaritas und dem Café Klamotte in Meiderich sowie der Grundschule in Beeckerwerth, hat das vorgegebene Thema „Lebensmittel“ aufgegriffen und mit dem wichtigen Thema „Nachhaltigkeit“ verknüpft.

Für die gute Sache · 26. November 2020
Die stadtweite ökumenische Friedenslichtaussendung am 13. Dezember findet auch in diesem Jahr statt. Aufgrund der momentanen Lage ist zwar ein Gottesdienst im üblichen Rahmen nicht möglich, aber das Friedenslicht wird dennoch verteilt. Am Sonntag, 13. Dezember 2020 können Interessierte zwischen 19 und 21 Uhr zum Buchholzer Kirchplatz an der Arlberger Straße 10 kommen und die kleine Flamme der Liebe und Hoffnung mit nachhause nehmen.

Für die gute Sache · 17. November 2020
Die Initiative „Frauen aller Länder laden ein“ aus dem Duisburger Norden ist in diesem Jahr nun schon zum zweiten Mal für ihr ehrenamtliches Engagement zur Verbesserung des multikulturellen und interreligiösen Dialogs unter Nachbarinnen ausgezeichnet worden. Nach dem „Preis für Toleranz und Zivilcourage 2020“ erhielten die Frauen in der vergangenen Woche auch den „Preis für ehrenamtliches Engagement NRW“ in der Kategorie „Frauen“.

Für die gute Sache · 16. November 2020
Am vergangenen Wochenende ist in der katholischen Kirche der „Welttag der Armen“ begangen worden. Dieser weltweite Aktionstag rund um den 15. November stand auch an vielen Orten Duisburgs im Mittelpunkt besonderer Aktionen. Dazu gehörte auch ein außergewöhnlicher Gottesdienst am 14. November in der Pfarrkirche St. Michael in Meiderich.

Für die gute Sache · 06. November 2020
Die Mitte August gestartete „Challenge für mehr Solidarität“ zum diesjährigen Welttag der Armen hat mit Ablauf der Anmeldefrist Ende Oktober kräftig Fahrt aufgenommen. Vierzehn Projektgruppen sind nun am Start und wetteifern in den nächsten Wochen um die beste und erfolgreichste Idee, um möglichst hohe Erträge für eine zielgerichtete Unterstützung Benachteiligter sowohl im eigenen Land als auch in Lateinamerika zu erwirtschaften. Neun davon kommen aus Duisburg.

Für die gute Sache · 06. November 2020
Bereits seit 1948 sammeln Caritas und Diakonie in NRW gemeinsam für bedürftige Mitbürger. Zum Schutz aller Beteiligten verzichtet die Caritas dieses Jahr auf den persönlichen Kontakt per Haussammlung. Man kann aber spenden.

Für die gute Sache · 01. Oktober 2020
Große Wiedersehensfreude, aber auch eine gehörige Portion Stolz auf die eigene Leistung – das waren die emotionalen Zutaten einer fröhlichen Absolventenparty, zu der am vergangenen Freitag die Duisburger Werkkiste in ihren Garten an der Dahlstraße geladen hatte. Siebzehn junge Frauen und Männer feierten an diesem Tag den erfolgreichen Abschluss ihrer Berufsausbildung im vergangenen Sommer.

Für die gute Sache · 21. September 2020
Mit einem hochaktuellen Lagebericht aus dem abgebrannten Flüchtlingslager Moria begann am 17. September in der Kulturkirche Liebfrauen die Diskussionsveranstaltung der Reihe „Weltblick Duisburg“ des Gemeindedienstes für Mission und Ökumene der Evangelischen Kirche im Rheinland (GMÖ) in Kooperation mit der katholischen Stadtkirche Duisburg.

Mehr anzeigen