Neuer sozialer Treffpunkt in Obermeiderich

Am Nachmittag des 15. Mai ist „Tag der offenen Tür“

Auch die Leiterin des Kinderkleiderladens TopSchickKids, Anne Langner wird beim Tag der offenen Tür des neuen sozialen Treffpunkts in Obermeiderich am 15. Mai gemeinsam mit Herrn Gazul aus dem Irak Ansprechpartnerin der Gäste sein.
Auch die Leiterin des Kinderkleiderladens TopSchickKids, Anne Langner wird beim Tag der offenen Tür des neuen sozialen Treffpunkts in Obermeiderich am 15. Mai gemeinsam mit Herrn Gazul aus dem Irak Ansprechpartnerin der Gäste sein.

In der katholischen Gemeinde „Christus – Unser Friede“ in Obermeiderich gibt es was zu feiern. Denn in diesem Frühjahr ist der vom Bistum Essen finanziell unterstützte Umbau wenig genutzter Gemeinderäume zu einem neuen sozialen Treffpunkt fertig geworden. Die Eröffnung soll am kommenden Mittwoch, 15. Mai mit einem „Tag der offenen Tür“ gefeiert werden. Bei Kaffee, Tee und „süßem Essen“ können sich die Besucher an diesem Nachmittag von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr in aller Ruhe die neuen Räumlichkeiten an der Wiesbadener Straße 107 ansehen und vielleicht schon gemeinsam Ideen entwickeln, wie sie diese in Zukunft mit Leben füllen wollen. Auch die Kinder können bei tollen „Spiel & Spaß“-Angeboten mitfeiern.


Was die Besucher der Wiesbadener Straße in Zukunft erwartet, ist schon beeindruckend. Neben dem bereits seit 2016 bestehenden Kinderkleiderladen „ToppSchickKids“, der ebenfalls besichtigt werden kann, präsentiert sich der soziale Treffpunkt mit einem großen, multifunktional eingerichteten Veranstaltungsraum - liebevoll „grüner Saal“ genannt - , an den eine moderne Küche grenzt. Für kleinere Gesprächskreise und als Spielzimmer für Kinder gibt es zudem die sog. „Café Lounge“, die ebenfalls an diesem Nachmittag zu besichtigen ist.


Hinzu kommen ein von der kath. Familinebildungsstätte ausgestattetes Nähzimmer, wo schon heute zahlreiche Nähkurse stattfinden, sowie ein komplett eingerichteter Werkraum. „Da steht sogar ein Brennofen. Der muss allerdings noch von jemandem angeschlossen werden, der uns diese Facharbeit ehrenamtlich anbieten kann“, erklärt Pastor Heribert Weinbrenner. Ihn freut besonders, dass der Werkraum in den vergangenen Wochen schon für die Bemalung von Nistkästen durch Kinder aus dem Hagenshof genutzt werden konnte. Denn diese sollen im Anschluss an den „Tag der Offenen Tür“ ebenfalls am 15. Mai vom Stadtteilbüro in der Nachbarschaft aufgehängt werden.


„Der Treffpunkt bietet Platz für ganz unterschiedliche Gruppen und Zwecke“, freut sich Alexandra Merten vom Caritaszentrum Meiderich. Konkret geplant ist bereits die Einrichtung eines Repair-Cafés. Allerdings fehlen bislang die ehrenamtlichen Reparaturexperten zum regelmäßigen Betrieb.


Auch der „grüne Saal“ und die „Café Lounge“ werden schon jetzt rege genutzt, sind aber beide noch lange nicht an ihrer Kapazitätsgrenze. „Schon heute trifft sich jeden Montag eine Kinder- und Jugendgruppe in unseren Räumen. Außerdem kommen wöchentlich zahlreiche geflüchtete Frauen, denen wir mit Unterstützung der Caritas sowohl ein Sprach-Café als auch einen offenen Nähtreff anbieten können“, berichtet Koordinatorin Barbara Hein, erste Ansprechpartnerin der ehrenamtlichen caritativen Arbeit in der Gemeinde.


Barbara Hein betont aber auch: „Hier könnte durchaus noch viel mehr Leben reinkommen. Wir freuen uns über jede kreative Idee für neue Angebote und Gruppen, denen wir hier Raum geben können.“ Auch eine Vermietung der Räume für Familienfeiern oder andere Feste könne man sich durchaus vorstellen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    gerda ricken (Samstag, 11 Mai 2019 07:30)

    Ich bin begeistert von diesem Angebot.Kirche, ganz nah bei den Menschen.Alle guten Wünsche!!!!